Bergwandern in Südtirol

Die schönsten Bergtouren in den Dolomiten

Wer die Gipfel der Südtiroler Dolomiten einmal aus der Nähe erlebt hat weiß, welch magische Anziehungskraft sie ausüben. Traumhafte Panoramablicke, einzigartige Geländeformen, unvergleichbare Naturdenkmäler – und über allem dieser herrliche, mediterrane Flair. 

Bergsteigen in den Dolomiten ist für aktive Naturfreunde ein ganz besonderes Erlebnis. Das Touren-Angebot reicht dabei von einfachen Gipfelwanderungen bis hin zu anspruchsvollen, hochalpinen Herausforderungen auf über 3.000 m Seehöhe

Die schönsten Bergtouren der Region:

  • Dürrenstein (2.838 m) – Bergkino vom Feinsten
    • Gehzeit: 5 h (Variante Plätzwiese – Dürrenstein)
    • Höhenunterschied: 840 m
    • Einkehrmöglichkeit: bei Rückkehr im Gasthaus Plätzwiese
    • Konditionelle Voraussetzung: mittlere Kondition, im Gipfelbereich Trittsicherheit wichtig
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Seekofl (2.810 m) – Hoch überm Pragser Wildsee
    • Gehzeit: 6-7 h
    • Höhenunterschied: 1.367 m
    • Einkehrmöglichkeit: Seekofelhütte (2.327 m)
    • Konditionelle Voraussetzung: gute Kondition, im Gipfelbereich Trittsicherheit wichtig
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Peitlerkofl (2.875 m) 
    • Gehzeit: 5-6 h  (Variante Aufstieg vom Würzjoch)
    • Höhenunterschied: 1.009 m
    • Konditionelle Voraussetzung: gute Kondition, im Gipfelbereich evtl. Klettersteigset erforderlich
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Rote Wand in Antholz (2.818 m)
    • Gehzeit: 4,5 h
    • Höhenunterschied: 760 m
    • Einkehrmöglichkeit: bei Rückkehr am Stallersattel bei der Hexenschenke; bei der Rückfahrt lohnt ein Halt am Antholzer See
    • Konditionelle Voraussetzung: etwas Kondition und Trittsicherheit 
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       

 

 

 

 

  • Hochbrunner Schneid in Sexten (3.046 m)
    • Gehzeit: 8-9 h
    • Höhenunterschied: 1.668 m
    • Einkehrmöglichkeit: Zsigmondy-Hütte, Talschlusshütte Sexten
    • Konditionelle Voraussetzung: hohe Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Alpinisteig in Sexten
    • Gehzeit: 8-9 h
    • Höhenunterschied: 1.620 m
    • Einkehrmöglichkeit: Zsigmondy-Hütte, Talschlusshütte Sexten
    • Konditionelle Voraussetzung: hohe Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Piz da Peres (2.507 m) – Berghotel Zirm-Hausberg
    • Gehzeit: 4,5 h
    • Höhenunterschied: 760 m
    • Einkehrmöglichkeit: bei Rückkehr am Furkelpass
    • Konditionelle Voraussetzung: etwas Kondition und 
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Großer Moosstock (3.059 m)
    • Gehzeit: 7 h
    • Höhenunterschied: 1.500 m
    • Konditionelle Voraussetzung: gute Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung
       
  • Almerhorn in Antholz (2.984 m)
    • Gehzeit: 5,5 h
    • Höhenunterschied: 950 m
    • Konditionelle Voraussetzung: mittlere Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
    • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Wechselwäsche, ausreichend Getränke, Sonnenschutz, Regenbekleidung